Filigran, beweglich, zart und zerbrechlich ist das Leben – und wunderschön. Tragen wir als Kirche dazu bei, die Schönheit des Lebens schwingen zu lassen und nicht mit starren Dogmen und Lehren zu brechen. Achtsam, liebend und staunend. Simon Spengler

Leave a Reply