Sehr geehrter Herr Bischof Bonnemain
Abgewiesen, aufgelaufen, abgetan, hintergangen, übergangen, Dialogverweigerung, Kirche-bin-ich-Getue, grässlichster Klerikalismus, Überheblichkeit, Vertuschung, Palaisgehabe gegenüber den «Untertanen»:
Das kam den Gläubigen im Bistum Chur entgegen. Frohbotschaft – Fehlanzeige. Bei vielen Gläubigen ist eine unglaubliche Sehnsucht da, nach einem Bischof, der mit ihnen unterwegs ist. Und diese Sehnsucht manifestierte sich auch im kleinen Zettel, der auf dem Pilgertuch der Kirche mit* den Frauen am 2. Juli 2016 vor dem Papstaltar in der Peterskirche in Rom lag. Nun sind Sie als Hoffnungsträger aufgerufen, voranzugehen, für eine Kirche, in der man wieder atmen kann. –
Die Frohbotschaft werde tragfähig – aus Mauern werden Brücken!
Die besten Wünsche von einem Zürcher aus dem Bistum Basel
Peter Dunst

Leave a Reply