Sehr geehrter Herr Bischof Joseph M. Bonnemain ich danke Ihnen für Ihre vorbildliche Entscheidung, dass Sie die Fastenzeit «bis zu Ihrer Amtseinsetzung» – ohne sich zu äussern – erleben wollen. In diese Stille ist der Lärm der Freude – teilweise mit dissonanten Tönen in den Medien – eingebrochen. Auf die Liste der Gewinner und Verlierer und die Weisungen für operative Aufgaben hätte man in der Fastenzeit verzichten können… Wir haben die Chance gehabt, Ihre «Stille» mit Ihnen zu teilen, um uns zu besinnen, welche Beiträge zur «Geschwisterlichkeit und Hoffnung» wir ab 19. März leisten können…
Es gibt tatsächlich viel zu tun. Ich bete dafür, dass Sie mit Ihrem Einsatz (unter Beistand des Hl. Geistes) und mit vereinter Kraft aller Christgläubigen einen guten Weg in die Zukunft finden.
Crista Schlegel, Mitglied der Kirchenpflege der KG Winterthur / Pfarreiratspräsidentin (Pfarrei St. Laurentius)

Leave a Reply