All Posts By

Redaktion

Allgemein

In Gottes Hand

Lieber Josef, der Arzt möge ein entzündetes Gemeinwesen im Hof und Bistum heilen: schonend, bei Tumoren invasiv, vereinzelt durch zeitnahe Selbstheilung. Der Leitende möge eigene Abhängigkeiten sehen und professionelle den nur sympathischen Berater*innen vorziehen. Der Seelsorger könnte zwischendurch das Milieu wechseln: Gottesdienste im Gefängnis, Gespräche in einer Notunterkunft. Der Glaubende wird das wichtigste Sakrament des trinitarisch-diakonischen Gottes würdigen: den verletzten Menschen. Lege dich weiterhin in Gottes Hand, erkenne die Finger dieser Hand und vertrau ihnen. Guten Flug. Bernd Kopp
Redaktion
22. März 2021
Allgemein

Christus in unserer Mitte

Unserem neuen Bischof Joseph Maria wünschen wir von Herzen, was wir uns selber und allen Menschen wünschen: Umkehr zu Jesus Christus - Ostern entgegen. Im Gebet verbunden - als geschwisterliche Kirche. Pfarreiteam St. Martin Meilen Zum Bild: Ausschnitt von Glasfenster-Kreuz/1995 in der Westfassade der Kath. Kirche St. Martin Meilen von Sr. Maria Raphaela Bürgi, Ingenbohl/Basel (1923-2021) - die fünfte Wunde Jesu ist verborgen. Foto: Rossana Bellusci-Tinello
Redaktion
13. März 2021
Allgemein

Zart und zerbrechlich

Filigran, beweglich, zart und zerbrechlich ist das Leben - und wunderschön. Tragen wir als Kirche dazu bei, die Schönheit des Lebens schwingen zu lassen und nicht mit starren Dogmen und Lehren zu brechen. Achtsam, liebend und staunend. Simon Spengler
Redaktion
12. März 2021
Allgemein

Bischof mit Vision

Ich wünsche mir einen Bischof mit Vision. Eine junge Generation von Katholiken trägt die Sehnsucht nach neuen starken Schläuchen im Herzen. Neuer Wein braucht neue Schläuche »Das Gebot der Stunde«, so sagt Papst Franziskus, »ist die pastorale Neuausrichtung, also dafür zu sorgen, dass die Strukturen der Kirche missionarischer werden, dass die gewöhnliche Seelsorge in all ihren Bereichen expansiver und offener ist, dass sie die in der Seelsorge Tätigen in eine ständige Haltung des ›Aufbruchs‹ versetzt und so die positive Antwort all derer begünstigt, denen Jesus seine Freundschaft anbietet«. (Evangelii Gaudium, 27) Matthias Renggli, Pfarradministrator, Pfarrei Glattfelden-Eglisau-Rafz
Redaktion
12. März 2021
Allgemein

Offenes Ohr für Frauen

Lieber Joseph Du bist nun unser Bischof, ich freue mich. Dir wünsche ich Kraft, Hirte für alle zu sein. Du kannst zuhören, dafür danke ich dir. Ein offenes Ohr auch für uns Frauen, das wünsche ich mir. Wir wollen nichts Unmögliches, nur Begegnung auf Augenhöhe. Komm doch einfach einmal auf Besuch zu uns nach St. Martin und lass dich von lebendiger Kirche überraschen. Im Gebet verbunden. Monika Schmid, Pfarreibeauftragte St. Martin, Illnau-Effretikon/Lindau/Brütten
Redaktion
12. März 2021
Allgemein

Grüsse aus der Côte d’Ivoire

Lieber Bischof Joseph Bonnemain, Aktuell befinde ich mich in der Côte d’Ivoire. Das kirchliche Leben hier ist farbenfroh und lebendig. Regelmässig wird mir die Frage gestellt: «Est-il vrai qu’en Europe vous perdez de plus en plus la confiance en Dieu et sa Création?» «Oui, c’est vrai.» «C’est bizarre. Vous, là-bas en Europe, vous nous avez montré la puissance de Dieu et vous n’y croyez même pas vous-mêmes, pourquoi?!». Im Wissen um die anspruchsvollen Aufgaben und Erwartungen, welche Sie erwarten, wünsche ich Ihnen alles Gute und gratuliere von Herzen. Anita Weiss, Synodale der Kirchgemeinde Elgg
Redaktion
11. März 2021
Allgemein

Gesundheit und Kraft

Lieber Joseph, Du bist der erste Bischof, mit dem ich per Du bin. Du hast ja bisher in der Pfarrei gewohnt, für die ich verantwortlich bin. Ich gratuliere Dir herzlich zur Wahl und wünsche Dir von Herzen Gesundheit und Kraft, ein sicheres Gespür für das Notwendige sowie die Führung und den Segen Jesu Christi. Ich mache es mit einer Abbildung unseres gütigen Meisters, die mir sehr gut gefällt. Gisela Tschudin, Pfarreibeauftragte der Kirchgemeinde Zürich-St. Martin
Redaktion
11. März 2021
Allgemein

Muchas Gracias

Lieber Bischof Joseph Bonnemain Als erstes möchte ich dir «Muchas Gracias» sagen. Danke, dass du dieses Amt übernimmst. Deine Interkulturalität ist ein Gewinn für unser Bistum, und das freut mich sehr. Dein respektvolle Umgang mit Menschen hat mich immer beeindruckt und ich hoffe, dass wir alle von dir das lernen können: Für andere da zu sein. Verbunden im Gebet wünsche ich dir alles Gute und Gottes reichen Segen. Isabel Vasquez, Leitung Interkulturelle Katechese bei der Fachstelle für Religionspädagogik
Redaktion
11. März 2021
Allgemein

«Gott suchen und finden in allen Dingen», Ignatius

Lieber Joseph, gemeinsam die Augen und Ohren offenhalten, wo das Göttliche in unserer verrückten und schönen modernen Welt wohnt, um uns von Ihm führen und überraschen zu lassen ... Das ist mein Beitrag und mein Wunsch für dich als Bischof. Daniel Burger-Müller, Seelsorger am Spital Bülach
Redaktion
11. März 2021
Allgemein

Gleiche Rechte, gleiche Chancen

Seit über 40 Jahren reise ich als Ministrant, Schweizergardist oder Jugendgruppenleiter durch mein katholisches Leben. Bei mir haben sich Erschöpfung und der Gedanke ans Aufgeben breitgemacht. Ich wünsche mir einen Bischof, der mir wieder Mut macht und alles daransetzt, dass Jede und Jeder in der Kirche gleiche Rechte und Chancen hat, egal ob Mann oder Frau, geschieden oder verheiratet, trans-, bi-, homo- oder asexuell. Michael Zingg, Leiter Animationsstelle Kirchliche Jugendarbeit AKJ Albis
Redaktion
11. März 2021